Mit der richtigen Content-Strategie zum Erfolg

Im Zentrum jeder Content-Strategie steht die Customer Journey. Verläuft die Kundenreise vom Erstkontakt bis zum Produkt reibungslos, wartet in der Regel ein Geschäftserfolg. Kommt es hingegen zu unerwarteten Reisestrapazen, springen potentielle Kunden schneller ab, als Ihnen lieb ist.

Als Marketer sind Sie immer auch Reisebegleiter. Denn der Weg vom Erstkontakt zum Produktkauf kann herausfordernd sein – vor allem dann, wenn ein kostspieliges Produkt das Reiseziel darstellt.

Daher gilt: Gestalten Sie die Customer Journey (Kundenreise) so angenehm wie möglich, servieren Sie im richtigen Moment geeignete Content-Erfrischungen und sehen Sie zu, dass sich niemand aus Ihrer Reisegruppe abgehängt oder überfordert fühlt.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Der wichtigste Leitsatz lautet: Die Wahl des Content-Assets (z.B. eines E-Books, Whitepapers, Blogbeitrags, Event-Tipps o.ä.) ist abhängig davon, welche Zielgruppe Sie mit welchem Ziel und in welcher Phase der Customer Journey erreichen möchten. Es ist ein Unterschied, ob Sie sich primär an Neukunden richten oder Bestandskunden von Ihren Produkt-Erweiterungen und Neuerungen überzeugen möchten.

Während ein Produkt-Whitepaper genau der richtige Happen für einen erfahrenen Kunden sein kann, der kurz vor einem Upsell steht, kann der gleiche Inhalt für einen potentiellen Neukunden noch schwer verdaulich sein. In diesem Fall gilt: Machen Sie Appetit, statt den Hunger zu tilgen. Das gelingt im Zweifel eher mit einer praxisnahen Sucess Story oder einem Interview als mit einem Whitepaper oder einer produktorientierten Case Study.


Wie Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen in Stories verwandeln und das Maximum aus Ihrem Content herausholen, verraten wir hier.


Content für jeden Geschmack

Während Sie bei der Neukunden-Gewinnung und der Steigerung der Brand-Awareness durchaus auf Emotionen setzten dürfen, unterstützen Sie Kunden in der Entscheidungsphase vor allem durch rationale Inhalte und Produktinfos. Bindung und Kaufabschluss sind unterschiedliche Ziele, die unterschiedliche Botschaften und Content-Assets erfordern.

Das heißt für Sie: Erstellen Sie Conent-Assets für jede Phase der Customer Journey. Fangen sie mit einer guten Portion Gefühl an (Awareness), bieten Sie im Verlauf der Reise immer wieder leicht Bekömmliches an (Consideration), steigern Sie kurz vor dem Ziel den informativen Nährwert (Decision) und präsentieren Sie das Produkt als abschließenden Festschmaus (Purchase).

Und wenn Sie ein richtig guter Reiseleiter sind, dann bleiben Sie auch im Anschluss an den Kaufabschluss mit den Kunden in Kontakt (Retention). Vielleicht werden Sie ja erneut gebucht – man weiß nie.

Checkliste: In 12 Schritten zur eigenen Content-Strategie

Die Erstellung einer Content-Strategie ist ein Projekt mit vielen Variablen. Um Sie bei den ersten Schritten auf dem Weg zur Content-Strategie zu begleiten, geben wir Ihnen eine Checkliste an die Hand. Beantworten Sie die folgenden zwölf Fragen: Das Ergebnis liefert Ihnen eine solide Basis für die weitere Analyse, Erstellung und Distribution Ihrer Content-Assets:

  1. In welcher Phase der Customer Journey befindet sich meine Zielgruppe?
  2. Welcher Inhalt ist in dieser Phase der geeignetste?
  3. Welche Inhalte hat die Zielgruppe vorher erhalten – welche sollen noch kommen?
  4. Call to action: Was soll die Zielgruppe nach Erhalt des Inhalts tun (Event-Anmeldung, E-Book-Download, Webinar-Teilnahme, etc.)?
  5. Welchen konkreten Nutzen hat mein Content für die jeweilige Zielgruppe? (Buying Center knacken →)
  6. Wie lauten die wichtigsten Keywords (6 SEO-Tipps →)?
  7. Welches Format ist am besten für die Darstellung des Content-Assets und das Erreichen des Ziels geeignet?
  8. Über welchen Kanal erreicht das gewählte Format die Zielgruppe am besten?
  9. Mit welchen Indikatoren lässt sich der Erfolg Ihres Inhalts messen (Conversion-Rate, Visits, Bounce Rate, Click Through Rate, etc.) (Durchgängig messen →)?
  10. Ist die Messbarkeit des Content gewährleistet (z.B. via Tracking-Links und Analytics-Verknüpfungen)?
  11. Cross-Linking: Wie lässt sich der Content mit weiteren Inhalten und Kanälen verknüpfen?
  12. Wann ist der geeignetste Publikationszeitpunkt – und warum?

Zeigen Sie, was Sie können

Gerne unterstützt Kontento Sie bei der Ausarbeitung Ihrer Content-Strategie. Gemeinsam mit Ihnen schaffen wir die Grundlagen für die professionelle Analyse und Planung Ihrer Inhalte und geben Ihnen wertvolle Tipps für die Erstellung sowie die zielgenaue Distribution.